Rückblick

Mobi Bond 007-11 und der Raub der goldenen Brille 2020

Vom 26.-28. Februar 2020 suchte der Geheimagent Mobi Bond 007-11 in drei Stadtteilen in Stuttgart Verstärkung für sein Team. Denn er hatte erfahren, dass der Gauner Firlefanz die unschätzbar wertvolle, goldene Brille klauen wollte! Um diesen ungeheuren Diebstahl zu verhindern, brauchte er aber dringend Unterstützung.  Da konnte er natürlich auf die schlauen Stuttgarter Kinder zählen. Zuerst musste das lautlose Schleichen, Fingerabdrücke Nehmen und das knifflige Entschlüsseln von Geheimschriften geübt werden. Dann wurde Firlefanz direkt auf frischer Tat ertappt!
Der Arme wollte aber die Brille nur für seine Oma klauen, weil er deren Brille kaputt gemacht hat. Mobi Bond und alle Geheimagenten hatten großes Mitleid und so sammelten alle zusammen Goldstücke für den armen Gauner. Ob Tresor knacken, Spuren suchen oder Rätsel lösen, alles meisterten die Geheimagenten mit Bravour.  Am Ende hatte die Oma eine neue Brille und alle Agenten bekamen ihren Geheimagenten-Ausweis.


Mobi-Olympiade 2019

Anfang November ging es sportlich zu bei den fünf Mobifanten. Denn die große Mobifant-Olympiade machte an verschiedenen Plätzen in Stuttgart Station!
Jeweils um 14:00 Uhr begann das Training. Nach einem gemeinsamen Warm-Up konnten die Kinder olympische Flaggen, Sportlerbänder und-pässe gestalten und verschiedene Disziplinen ausprobieren. Dann ging es los! Die Hymne wurde gemeinsam gesungen, ein Läufer brachte das olympische Feuer (natürlich direkt aus Griechenland) und entzündete damit das MOBI-olympische Feuer!  Jetzt sammelten die Kinder Rekorde in Disziplinen wie dem „Heißen Draht“, Wäsche Aufhängen auf Zeit oder im Gerüche Erraten!
Leider hat das Wetter in dieser Woche nicht so mitgespielt, wie wir uns das erhofft hatten und der letzte Termin fiel dann sogar ganz in Wasser.  Knapp 300 Kinder haben sich davon aber nicht abschrecken lassen und sich ihre goldene MOBI-Medaille zum Abschluss redlich verdient!


3 -2 -1 WASSER MARSCH 2019

Vom 20.08.-23.08.2019  verwandelten sich vier Spielplätze in einen aufregenden Mobifanten – Wasserpark, denn es hieß wieder „3-2-1- Wasser Marsch!“. Rund 550 Kinder besuchten die absoluten Mobifant-Klassiker wie die Wasserrutsche, die Hula-Mobi-Strandbar und die inzwischen preisprämierte Wasserbaustelle, aber ebenso neue Angebote wie das Spritzpistolen Ziel-Schießen oder die Wasser-Rakete, die bis zu 15 Meter hoch fliegt.


Sonne, Strand und Mee(h)r

Beim Fest für Kinder im Unteren Schlossgarten war am 13. und 14. Juli 2019  Urlaubsstimmung angesagt. Zusammen mit vielen Einrichtungen der Stuttgarter Jugendhaus gGmbH verwandelten die fünf Spielmobile Mobifant das Gelände rund ums Spielhaus in eine große Pool- und Strandlandschaft.
Auf der Südsee-Insel „Mobitropica“ begrüßten Hula-Tänzerinnen die Besucher und luden ein zum gemeinsamen Tanzen. Beim Erkunden der Insel konnten die Kinder Flip-Flops fliegen lassen, Eistäbchen-Tröten in der Insel-eigenen Werkstatt bauen oder den Baumeistern helfen neue Wasserleitungen zu bauen.


Weltspieltag 2019 - Zeit zu(m) Spielen!

"Zeit zu(m) Spielen!" war das Motto des Deutschen Kinderhilfswerkes für den Weltspieltag 2019. Damit sollte gemeinsam mit dem Bündnis „Recht auf Spiel“ darauf aufmerksam gemacht werden, dass die Bedingungen für das freie Spiel von Kindern verbessert werden müssen.
Die fünf Spielmobile Mobifant der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft und das Jugendamt Stuttgart schlossen sich diesem Aufruf an. Auf der Elisabethenanlage und dem Südheimer Platz waren alle Kinder eingeladen „Spielzeit“ zu sammeln. Ob beim kniffligen „Zeit-Fischen“ oder beim actionreichen „Zeitsprung“, überall konnten sich die Kinder „Zeitpunkte“ verdienen.
An der Elisabethen-Anlage gab es ein besonderes Highlight. Gemeinsam mit den Kindern wurde eine bunte Spielstraße auf den Boden gemalt, damit dort auch danach weitergespielt werden kann.
Geplant, konzipiert und organisiert wurde der Weltspieltag 2019 von den Anerkennungspraktikant*innen und Bundesfreiwilligendienstleistenden der Spielmobile Mobifant. Ein riesiges Dankeschön dafür!


Käpt´n Mobibart und der Schatz der einsamen Insel 2019

„Piraten ahoi!“, hieß es in der ersten Osterferienwoche bei den Mobifanten. Der große Pirat Käpt´n Mobibart segelte von vier Stuttgarter Spielplätzen aus los zur sagenumwobenen, einsamen Insel. Unglaublich, aber über 900 Kinder schlossen sich seiner Piraten-Crew an und begaben sich auf Schatzsuche!
Um ein echter Pirat zu werden, musste man sich erstmal ausstatten und in allerlei Fertigkeiten üben.  Die Kinder könnten sich Piraten-Säbel, Kopftücher und Fernrohre  machen, sich wilde Bärte und Augenklappen schminken oder lernen die Piraten-Hymne zu schmettern.
Dann endlich kam das Ziel in Sicht: die einsame Insel mit dem Schatz! Doch als Käpt´n Mobibart an die Insel heransegeln wollte, geschah das  Unglück und plötzlich war ein riesiges Loch im Schiff! Jetzt galt es zuerst das Schiff zu retten und bei kniffligen Spielen Holz zu sammeln. Die Piraten mussten ihre Fähigkeiten beim Schatzkarten Lesen unter Beweis stellen, den Weg durch den Treibsand finden,  über ein Hai-Becken balancieren oder schwierige Seemannsknoten lösen.
Am Ende war das Schiff repariert und der Schatz konnte endlich gefunden werden! Beim Zurücksegeln wurde nochmal laut die Piraten-Hymne gesungen und dann erhielt jeder Pirat seinen Teil vom Schatz!


Burg Mobistein – Eine Reise ins Mittelalter 2019

Die fünf Spielmobile Mobifant reisten bei ihrer diesjährigen Großspielaktion in den Faschingsferien drei Tage lang zurück ins Mittelalter. Von 06. – 08. März besuchten über 300 Kinder die sagenumwobene Burg Mobistein, die Station im Bürgersaal Botnang, im Bürgerhaus Münster und im Kinder- und Jugendhaus Fasanenhof machte.
Auf der altehrwürdigen Burg Mobistein lebten Königin Mobifazia und ihre Untertanen. Die Kinder könnten den Stallburschen, die Gerber und Schmiede, den Hofnarren oder die Köchin kennenlernen und durften bei den Burgbewohnern in die Lehre gehen. So stellten die Kinder ihr eigenes Wappen, Lederbeutel für Schätze, ein eigens Würfelspiel oder ein Steckenpferd her.
Doch dann benötigte Königin Mobifazia die Hilfe der neuen Burgbewohner. Ein fieser Burggeist – Erika Schreckenstein – trieb nämlich seit einiger Zeit sein Unwesen auf Burg Mobistein und ärgerte die arme Königin. Das Einzige, das Erika Schreckenstein fürchtete, war die Farbe Rot! Jetzt galt es in verschiedenen kniffligen Spielen genug rote Gegenstände zu sammeln. Die Kinder mussten den Burggraben durchqueren, närrische Rätel lösen, in den dunklen Brunnen kriechen oder dem vergesslichen Koch dabei helfen, die Suppe für die Königin zu kochen.
Am Ende war die königliche Truhe voll roter Gegenstände, Erika Schreckenstein nahm Reißaus und alle großen und kleinen Burgbewohner stimmten feierlich die Hymne von Burg Mobistein an.


Mobinaut - Eine Reise ins All 2018

Die Rakete der Mobinaut-Crew startete im Oktober von vier Stuttgarter Spielplätzen aus ihre Reise ins Weltall. Über 500 Kinder waren dabei als das Raumschiff auf einem unbekannten Planeten landete. Für eine Reise ins Weltall brauchten die Kinder so einiges an Hilfsmitteln. Mit Funkkoffern als Kommunikationsinstrument, galaktischer Bemalung, Astronautenhelmen, dem eigenen Raketen-Modell und genügend Wissen über Planeten statten sich die Kinder aus, um Mobinaut als Crew zu unterstützen.
Als die Rakete dann mit viel schütteln und rütteln gelandet war, stellten sie schnell fest, dass schwierige Aufgaben warteten. Die Zeit verging auf dem Planeten nämlich viel schneller, als auf der Erde! Glücklicherweise konnten die Kinder bei kniffligen Spielen Zeitbonus gewinnen und kamen so unversehrt und ohne zu altern wieder zurück zur Erde.

Die Spielmobile Mobifant sind Einrichtungen der Stuttgarter Jugendhaus gGmbH.

design & coding: © ZIELWASSER